Wirkliche Seiten zu sehen

NEON Magazin: #2 Top Picks aus 01/2017 ∙ 02/2017

Freitag, Februar 17 | 4 Beloved Words


Zwischen etwas Winter, Trumps Vereidigung, Regen (der den Schnee verdreckte) und letztens Beyoncés Schwangerschaft versuchten wir uns alle durch den ersten Monat des Neuanfangs zu manövrieren. Über alles den Überblick zu behalten, hat mir mein derzeitiges Lieblings-Magazin geholfen: NEON. Immer wieder erklärt es mir, was denn eigentlich passiert auf der Welt. Und währenddessen werden persönliche Themen angesprochen, genau zu dem Zeitpunkt, an dem sie mich ebenfalls beschäftigen. Ich gebe euch damit einen kleinen Einblick in meine Gedankenwelt und zeige, welche Artikel mich beeindruckt, beeinflusst haben. Welche mir nach dem Lesen noch länger im Kopf rumgespukten. Sie sind aus den letzten zwei Ausgaben 01/2017 und 02/2017 rausgepickt und besitzen keine besondere Rangfolge.


Diese Liste hat zum Ausdruck gebracht, was ganz konfus in meinem Kopf und Herzen herumgewirbelt ist, besonders nach den USA-Wahlen. Einige davon sind mir selbst schon mal gekommen, andere wie "68. Deutschland in 20 Jahren - Krieg oder Frieden?" (Ach, du scheiße.) haben mich aus allen Wolken auf den harten Betonboden fallen lassen. Nochmals andere brachten mich zum Grinsen wie "91. Könnte ich mit einem AfD-Wähler knutschen?" (Nein. (!) Vielleicht. Keine Ahnung?). Neon weiß aber eben auch wie es tagtäglich bei mir aussieht: "45. Ist es okay, wenn mir Politik egal ist, solange ich Miete, Essen und das Netflix-Abo bezahlen kann?" (Puh. Hmmm.) Ich empfehle, einfach mal selbst einen Blick darauf zu werfen. Niemand hat identische Antworten. Aber die Ratlosigkeit verfliegt tatsächlich etwas nach diesen Fragestellungen. Einen kurzen Essay dazu gab es übrigens auch.