Wirkliche Seiten zu sehen

[ReZi] Plötzlich Fee - Herbstnacht

Samstag, Juli 14 | 4 Beloved Words

....ich denke das könnte eine längere Rezension werden... 

Autorin: Julie Kagawa

Buchreihe: #3 Plötzlich Fee/Iron Fey

Genre: Urban Fantasy

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 508

Preis: 16, 99 €

Origianal: The Iron Queen


Inhalt
Es ist alles andere als ratsam, sich mit den rachsüchtigen Eisernen Feen anzulegen. Das muss Meghan schmerzlich erkennen, als sie aus Nimmernie verstoßen wird und als Vertriebene zwischen den Welten umherirrt, immer auf der Flucht, niemals zu Hause. Doch diesmal ist Meghan nicht allein: Ash, der Winterprinz, weicht nicht mehr von ihrer Seite. Gemeinsam kehren sie nach Nimmernie zurück, um den Eisernen Feen die Stirn zu bieten. Sie ahnen, dass die grausamen Geschöpfe sich auf ihren letzten großen Schlag vorbereiten. Während die Bewohner des Sommer- und Winterhofs noch immer blind gegenüber der Gefahr sind und sich lieber gegenseitig bekriegen, versuchen Meghan und Ash verzweifelt, die Feen zu einen und auf den unausweichlichen Kampf vorzubereiten, der über das schicksal von ganz Nimmernie entscheiden wird.

Aufmachung
Ich liebe die Cover zu der Plötzlich Fee Reihe einfach!!! Die Augen sind soooo wunderschön verziert......was soll ich da noch neues sagen? Irgendwie will der deutsche Titel ja nicht so recht passen und die beiden Cover sind mir doch etwas zu......fröhlich^^ Dagegen ist der Originaltitel perfekt ausgesucht - besser könnte man das Buch nicht benennen!

Meine Meinung
Also, ich muss jetzt wirklich mal Kritik an dieser Inhaltsangabe üben =) Meghan & Ash sind nicht direkt auf der Flucht, eher wissen sie anfangs nur noch nicht, wohin sie gehen sollen, aber dann machen sie sich auf, unzwar mit einem Plan! Okay, die Eisernen Feen bereiten ihren letzten Schlag vor. Check! Die Höfe blind gegenüber der Gefahr? Nicht Check! Winterkönigin Mab und Erlkönig Oberon tun sich sogar zusammen, versammeln ihre Truppen an der Grenze zum Eisernen Reich und versuchen gemeinsam Widerstand zu leisten! =P Und ZUSAMMEN schmieden auch diese Zwei einen Plan: Meghan, als (Halb)Fee ausgestattet mit der Macht des letzten Eisernen Königs Machina -> immun gegen Eisen, kann einzig und allein den jetztigen - falschen - Eisernen König zu Fall bringen. Somit macht sie sich wiedereinmal auf, mit ihrem Geliebten Ash, ihrem besten Freund Puck und der Grinsekatze Grimalkin, in das Eiserne Königreich, wo sie wiedereinmal vielen Gefahren begegnet.....

Der Übergang zum dritten Buch ist wirklich nahtlos und sofort geht es rasant weiter. Erstmal kommt die Beziehung von Meghan und Ash in den Vordergrund, juhu! Ash ist manchmal viel lockerer, natürlich hat das auch mit den anderen Umständen zu tun. Ein bisschen komisch war es schon, dass sie wie ein "normales Pärchen" zusammen sind. Allerdings bleibt die Frage, ob Ash noch in ein paar Jahrzehnten da sein wird/sein kann, denn irgendwann wird er zu einer Erinnerung verblassen - diese unheilbringende Frage schwebt allgegenwärtig über Meghan. Auf jeden Fall war ich mittendrin im Geschehen, aber auch immer mehr in Meghan's Gefühlswelt kannte ich mich aus^^

Die Lage ist nun ernster geworden, es braut sich etwas zusammen. Meghan muss natürlich gegen Eiserne Feen kämpfen, die es auch in der Menschenwelt auf sie abgesehen haben. Es scheint, als ob der Kampf erst gerade angefangen hat. Bei den Schlachten hatte ich irgendwie das Gefühl in einer ganz anderen Zeit - sagen wir Mittelalter o. Ä. - zu stecken..... ich will das jetzt nicht mit etwas völlig anderem gleichsetzen, aber in denjenigen Situationen fühlte ich mich wie in den Kriegen von "Herr der Ringe". Keine Ahnung warum =P Unsere Protagonistin zu sehen, wie sie kämpfen lernt, sowohl mit Schwert als auch mit Magie, war wirklich spannend, der Leser kriegt diesmal etwas tiefere Einblicke in die Geheimnisse der Feen. Sie weiß noch nicht genau wie sie mit ihren zwei (!) Mächten umgehen soll. Aber sie stellt sich sehr tapfer allen Gefahren, was ihr von mir noch mehr Sympathiepunkte eingebracht hat.

Wirklich neue Bekanntschaften gibt es erstmal nicht, aber unsere alten Freunde Puck, Grimalkin & Co. dürfen ja auf keinen Fall fehlen. Und zugegeben: Grimalkin ist unschlagbar! Auch wenn er so tut, ihm wäre alles egal ;) er ist einer der treuesten Freunde, die man haben kann. Bei Puck zeigt sich auch seine ernste Seite, doch wie immer ist er unser Muntermacher; an manchen Stellen musste ich echt laut auflachen und das war dann ziemlich peinlich als ich umgeben von 'nicht-büchersüchtigen' Menschen war^^. Man lernt wiedereinmal auf eine andere Art und Weise mehr vom Eisernen Reich kennen und unsere 4 Helden kriegen unerwartete Hilfe - sehr unerwartet für mich! 

Natürlich hat in diesem Buch die Liebe nicht gefehlt! Wie schon erwähnt, tritt erstmal die Beziehung zwischen Ash & Meghan in den Vordergrund, aber dann taucht - klar doch - Puck auf, ist nicht gerade begeistert und sorgt für ziemlichen Trubel um Meghan. Ich finde es gut, dass diese Dreiecksbeziehung nicht zu weit ausgestampft wird, auch die Streiterein vom Liebespärchen nehmen nicht zu großes Ausmaß an.Im Endeffekt weiß man immer das es Ash sein wird und bleibt und damit basta! Einen kleinen Kritikpunkt muss ich aber trotzdem mal äußern (sonst kann ich auch einfach die Lobeshymne singen ;) Unsere zwei Lieblingsfeen sind ja schon sehr - also so richtig Jahrunderte und -tausende Jahre - alt. Da hatte ich dann manchmal meine Zweifel, wie sie ein so junges ......ich sag jetzt mal Kindchen..... wie Meghan lieben könnnen, wo sie doch sooo viele Lebewesen auf dieser Welt leben und sterben gesehen haben. Mein Spaß die Liebesszenen zu lesen hat das nicht gemindert, aber ich will es nur mal anmerken =) ♥ diesmal hab ich zwei Lesezeichen zum Buch gefunden ;) Einmal "Ich bin Team Ash" und "Ich bin Team Puck" Sowas mag ich nicht unbedingt, das ist ja nicht Twilight, Leute! Ich persönlich hab dann zwangeshalber das Team Ash-Lesezeichen verwendet^^ Auf jeden Fall sind beide ziemlich schön ♥

"Du bist nicht mehr dasselbe Mädchen, dem ich bei seinem ersten Besuch im Nimmernie begegnet bin, als es auf der Suche nach seinem Bruder war", erklärte er sanft. "Du bist gewachsen ... hast dich verändert.
Du bist jetzt stärker." (S. 393 Ash)
Meghan ist über sich hinausgewachsen. Sie ist herangereift zu einer starken Frau, kämpferisch und selbstsicher. Es ist nichts mehr übrig vom einstigen Highscool-Mäuschen.
"Er hatte nie vor, hierher zurückzukehren", murmelte ich und richtete den Lichtstrahl auf das Labyrinth vor uns. "Es gibt jetzt kein Zurück mehr. Wir können nur noch weitergehen" (S. 405 Meghan)
Vor der Schlacht ist sie endgültig verändert, das merkt man als sie ihr Schwert hochreißt und ruft: "Für das Feenreich!" Gefährlicher - Tödlicher. So heiter wie es anfangs zugegangen ist, ist es einfach nicht mehr.
Es gibt sehr viel mehr Action, mehr Kämpfe, das ist mir schon bewusst gewesen. Vielleicht liegt es daran, dass ich zu moralisch bin, oder sonstwas, aber jetzt hab ich mal einen Kritikpunkt an der Protagonistin: Als hätte Meghan von einem Tag auf den anderen befunden, dass es unbedingt nötig ist, Lebewesen zu töten, macht sie es auch. Klar, es herrscht Krieg und so weiter, aber trotzdem ist es mir zu schnell mit Meghan's ethischer Kehrtwendung gegangen =P

Als hätten sich die Tore der Hölle auf diesem Feld geöffnet. (S. 431)
Ich denke, der Krieg zwischen Feen und Eisernen Feen, ist wie eine Zeichensetung dafür, dass wir nicht nur immer den Fortschritt.......anpreisen sollen, sondern zufrieden mit der Natur sein können, so wie sie ist. Kann auch sein, dass ich mal wieder viel zu viel in etwas hineininterpretiere^^  Es bleibt einfach immer spannend, der Plot ändert sich permament, hat aber erst jetzt so richtig ein Ziel. Der rote Faden wird erkennbar, wie er sich durch die Bücher zieht. Dass es mal so locker flockig angefangen hat, erweist sich dann als noch größere Geschichte!

Numal, weg von ernsten Dingen und zu einem riesigen Pluspunkt dieser Bücher: Julie Kagawa's Schreibstil! ... ist wirklich lustig und sehr flüssig zu lesen ;) Ich bin in die Geschichte getaucht, ohne ein einziges mal zu stolpern, so schön fließen und gleiten kann man darin^^ Die Beschreibungen waren wunderbar, vorstellen konnte man sich alles super und die Idee vom Nimmernie ist einfach unschlagbar =) Meghan erzählt natürlich aus ihrer Sicht und ist immernoch total witzig! Die Ideen sind mit ganz neuen vermischt, weitergeführt und  unfassbar Orginelles geworden. In ihre ganz eigene Welt wird man mal wieder hineinkatapultiert =D Magie, Schein, mächtige Feen - juhu!!! Jeder einzelne vorkommende Charakter scheint ausgearbetiet zu sein, besitzt eine reale Tiefgründigkeit. An einzelnen Stellen erkennt man einfach Kagawa's "Feengebilde"^^ Man hört jetzt auch die Gremlins sprechen, was echt so süüüüüüüß ist *_*

Wow, das Ende war schon ziemlich cool. Die 'Enthüllung' war jetzt nicht so sehr überraschend, weil ich mir schon denken konnte, wer der "falsche Eiserne König" war - zum Ende hin jedenfalls^^ Durch die Andeutungen, ist das vielleicht auch von Ms Julie beabsichtigt gewesen? =P  Der Showdown ist wirklich gut. Ich hab total Angst bekommen wie ZUR HÖLLE es denn weiter gehen soll, ich hab echt gedacht: "Ogott, dieses Ende gefällt mir so absolut gar nicht", - baff. Seitenlange Lobpreisungen auf dieses phänomenale Ende halten will ich euch nicht zumuten ;) Geteilte Meinung, muss ich sagen bei diesem.....eher nicht Cliffhanger? ;) Sehr anders. Vielleicht ein wenig melancholisch? Letzten Endes gibt es auf jeden Fall Hoffnung, bin ich froh, dass Frühlingsnacht schon nächsten Monat rauskommt =P

Mein Urteil
Dieses Buch, - diese Reihe -, hätte nicht besser gemacht werden können. Meghan ist in perfekten Abständen erwachsen geworden. Meine geliebte Liebesgeschichte ist ein wahres Märchen und alle von Julie Kagawa's Charakteren sind für mich nicht zu ersetzten. Ich hatte manchmal das Gefühl etwas winzig kleines, mitreißendes, fehlte, weshalb es "nur" 5 Coffe Hearts ohne +Love bekommt. Und ich bin echt froh, dass schon sehr bald der nächste Band rauskommt, sonst würd ich vielleicht irre werden. Aber nur vielleicht, versteht sich^^

5 von 5 Coffee Hearts!

Zieeemlich gut. Die Geschichte von Meghan werd ich nicht allzu schnell vergessen ;)


Plötzlich Fee
1. Sommernacht
2. Winternacht
3. Herbstnacht
4. Frühlingsnacht (20. August 2012)

Kommentare:

  1. Die Rezension ist wirklich klasse! Sommernacht steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste, ich finde allein schon das Cover so unglaublich schön!

    Da dein Blog mir gefällt, bin ich nun deine 100. Leserin (wooho! :) Über einen Gegenbesuch würde ich mich natürlich freuen: naburasbuecherblog.blogspot.de

    LG Nabura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =) Ja, das find ich aber auch immer!!!^^

      Und nochmal: daaaaanke *freudentänzchenmach*
      Hab dich schonmal entdeckt^^ Dein Design gefällt mir total!

      Löschen
  2. Sehr schöne Rezension! :)
    Ich kenne bislang erst Band eins, den ich leider nur mittelmäßig fand. Dennoch werde ich die Folgebände mit Sicherheit bald lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa mit dem ersten Band ist erst der Anfang geschafft, es steigert sich erheblich im zweiten, du kannst dich echt drauf freuen!!! :D

      Löschen

Irgendwelche Gedanken, Lob oder Kritik?
Jeder Kommi wird gelesen und beantwortet, Indianerehrenwort!!
Ley ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...