Wirkliche Seiten zu sehen

♫ Ain't nobody who RESPECTs me better, then Let Me Down Easy ♫

Mittwoch, Mai 20 | 4 Beloved Words

R E S P E C T - Aretha Franklin 
...find out what it means to me. Heute fangen wir mal mit einem Klassiker an. Aretha ist Queen of Soul. Ich bin sicher, ihr kennt alle das Lied oder Ausschnitte oder Coverversion. Also wisst ihr auch, weshalb sie Queen ist. Dieses Lied hat einen tollen Text, nur mal so ;) Plus Arethas Stimme und die Musik. Perfection, guys.
Singen wie sie müsste man können. So eine starke Stimme, eine starke Frau, ein starkes Lied. Übrigens ist das nicht ihr einziger Hit, falls es unter euch welche gibt, die noch nie wirklich wussten, wer Aretha Franklin ist. Abgesehen von RESPECT sind auch I Say A Little Prayer und Son Of A Preacher Man ganz berühmte Songs von ihr.

Klar ist: Ihr R-E-S-P-E-C-T Ausruf ist legendär.


Ain't Nobody (Loves Me Better) - Felix Jaehn & Jasmine Thompson

Flash forward. 1980er Jahre. Ja, erst noch 20. Jahrhundert. Dann covert es Jasmine Thompson und es wird ein bisschen ge-dj-et (gibt's das?) und remixt und tada: ein aktueller Hit ist geschaffen. Anscheinend erkennen derzeit immer mehr Leute/DJs, dass die alten guten Lieder nunmal das waren und immernoch sind: einfach gut. Deshalb ist es bestimmt nicht schlecht, den jungen Kiddies von heute die alten Hits nahe zu bringen, indem man sie zu aktuellen Hits macht!
Wer das Original nicht so im Ohr hat wie ich, kann sichs ja mal reinziehen. Ist nämlich echt nicht schlecht! Ehrlich gesagt bin ich meistens der Meinung, dass die Originale besser sind. Allerdings fällt es mir hier sehr schwer, ein Urteil zu fällen. Ich glaube, ich mag beide gleich gern. Die Rhythmik und die Instrumente (bzw. Synthesizer, wer weiß ob überhaupt noch echte Instrumente dabei sind^^) im aktuellen Hit gefallen mir wirklich sehr gut, auch wenn mir die alte Version wegen der Stimme der Sängerin auch sehr behagt.



Let Me Down Easy - Sheppard

Beendet wird der Musik-Post mit etwas ruhigem. Wer kann sich noch an Geronimo erinnern? Ja? Ja, genau das Lied. Sheppard sind das und sie haben sogar noch mehr drauf als eine Eintagsfliege. Dieses Lied hat auch die Gitarre drinnen, schöne einfache Akkorde und tolle, Töne-treffende Stimmen. Dazu ein wunderbarer Text übers Schlussmachen und dass es okay ist. Na also, so geht ein gutes Lied. Schwupps, siehe da, überall berühmt und beliebt! Jedenfalls hoffe ich das. Die Einfachheit, dieses Back to the roots, das gefällt mir, weil das Lied einerseits modern wirkt, aber nicht zu viel bearbeitet wurde durch Computerprogramme, Synthesizer oder sonstwas.



Kommentare:

  1. Ein schöner, bunter Musik-Mix hast du da zusammengestellt liebe Ley! :)
    Abgesehen von dem ersten (wirklich perfekt zum mitschmettern, auch wenn es nicht ansatzweise so gut klingt, wie ihr :D ) kannte ich kein einziges xD Aber vom zweiten immerhin das Original. Zu Covern stehe ich ja relativ zwiegespalten. Wenn man ein Lied als Grundlage nimmt, und es völlig neu interpretiert - zum Beispiel auch in einen ganz anderen, vom Original weit entfernten Musikstil umschreibt - finde ich es gerechtfertigt und oft auch das Ergebnis hörenswert. Wenn man allerdings nur ein bisschen Beat drunterhaut, fehlt mir persönlich die kreative Leistung. Das beeidnruckt mich dann einfach nicht :D

    Das letzte Lied finde ich richtig gut. Ein super Sommersong, finde ich. Vor allem Gitarre, die einfache Percussion und der Hintergrundgesang sind eine tolle Kombination :)

    Liebste Grüße und fröhliches Singen!
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, hab mir das auch überlegt wie ich Lieder zusammenstelle - hab noch ein paar mehr auf Lager, die ich hoffentlich bald zeigen kann ;)
      Das erste ist einfach ein Klassiker und hammer. geil.
      Echt nicht? Na dann gut, dass ich dich an Ain't Nobody der Remix rangeführt hab, das läuft doch grad überall rauf und runter! =D Ah oki, wenn du schonmal das Original kanntest ist das ned schlecht - bei den meisten ist das ja eher anders rum, leider. Ich finde es auch ganz schwer mich an Coverversionen zu gewöhnen, aber dieses hier ist, wie gesagt, finde ich gar ned so schlecht oder gewöhnungsbedürftig wie andere! Stimmt, dieses synthesizing und das dann als neues Werk verkaufen nervt mich auch immer tierisch. Klar, ich glaube, DJ zu sein erfordert schon Talent oder Fähigkeiten, aber nicht so, dass man sie als einzelne Musiker sehen sollte. Künstler, ja okay. Musiker, nein.
      Musst dir mal Accoustic Sachen von denen reinziehen, das sind wirklich gute Musiker, bisschen Folk mäßig hab ich manchmal das Gefühl in Richtung Mumford & Sons ^^
      Liebste Grüße zruck! ♥

      Löschen
  2. Oha, ich wusste gar nicht, dass es von "Ain't nobody" eine Originalversion gibt. Aber weiß man ja bei vielen Liedern nicht :D
    Ich muss sagen, die andere Version finde ich auch gar nicht mal so schlecht. Klingt halt typisch 80er Jahre mäßig und das finde ich irgendwie cool, dass man das Lied quasi einfach an heute angepasst hat. Ich steh ja echt total auf die 80er, aber ich glaube die moderne Version gefällt mir noch einen kleinen Ticken besser, irgendwie geht das Lied dabei mehr ab hahah. Ich hab das Lied vor Kurzem bei meinem allererstn Flug gehört als es gerade losging und immer, wenn ich es jetzt irgendwo höre, muss ich daran denken hahaha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann das sein, dass du die nicht kennst? Super berühmtes Lied =D Aber wenigstens hast dus jetzt so kennen gelernt.
      Genau, das mag ich auch an der neuen Version, dass die nicht zuviel rumgespielt! Halt mehr Beat undso ;)
      Hachja, Rom, das ist doch ne superschöne Erinnerung dann :*

      Löschen

Irgendwelche Gedanken, Lob oder Kritik?
Jeder Kommi wird gelesen und beantwortet, Indianerehrenwort!!
Ley ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...