Wirkliche Seiten zu sehen

7 Bücher, die dieses Jahr nicht rezensiert werden. Aber gut sind. | Resumée

Donnerstag, März 26 | 4 Beloved Words

Ich geb's zu, 2015 wird wohl kaum als das beste Lesejahr bei mir eingehen. Wenn ich Zeit hab ein Buch zu lesen, dann freu ich mich darüber, lese es so schnell es geht, um es nicht wochenlang versauern zu lassen und wenn ich fertig bin, dann kann es auch mal mehr als 1 Woche dauern, dass ich überhaupt daran denke, ein anderes anzufangen. Die Bücher, die ich dann lese suche ich mir sorgfältig aus und bis jetzt hatte ich keins dabei, dass mir nicht gefallen hätte. Insofern fahre ich ganz gut mit meiner Vorgehensweise =)
✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎
Hier kommen die 7 Bücher, die ich seit Anfang 2015 gelesen habe.

Die drei Kody Keplinger Bücher sind alle auf meinem Handy beziehungsweise Kindle gespeichert. Was mich mittlerweile etwas stört, denn sie sind so gut, dass ich sie gern alle drei in echt besäße. Und ich hab Bock auf noch mehr von der Autorin! Noch dazu will ich unbedingt den Film zu The Duff sehen, auch wenn mir klar ist, dass er sich immens vom Buch unterscheidet.
Naja, jedenfalls soviel dazu, ich nutze jetzt Kindle auf dem Handy ^^

Weshalb ich die Bücher nicht rezensiert habe?
Nunja, die drei Keplinger Bücher hab ich so schnell nacheinander verschlungen, bin mir nicht sicher, ob ich alles auf die Reihe gebracht hätte, sie auseinander zu halten. Sie sind unglaublich gut und haben total interessante Plots und Wendungen und Charaktere und ja, ich bin total begeistert!

Silber, das zweite Buch der Träume war wirklich ganz nett für zwischendurch, aber nichts besonderes und nicht interessant genug, um einen riesen Text zu schreiben. Lest euch Rezis zum ersten Band durch, überlegt euch ein paar Sachen dazu und schwupps: ihr habts ;) Das heißt aber nicht dass es schlecht ist, ich werde nämlich auf jeden Fall auch noch den letzten Band kaufen, hoffentlich wird da mehr mit Grayson laufen! #TeamGrayson

Das rechte, dünne, braune Buch ist ein Buch über die Schilddrüsenkrankheit Hashimoto und wie mit ihr umzugehen ist, wenn man sie hat. Es ist wirklich aufschlussreich für mich gewesen, um mehr über diese "unbekannte Volkskrankheit" zu erfahren und zu wissen, was meinem Körper gut tut - und was nicht.

Bei Tiger's Curse war ich mächtig am überlegen, ob ich denn eine Rezi dazu schreibe. Habe das Buch jedoch während der Zeit geschrieben, in der ich krank war und wie die Keplinger Bücher habe ich es in mich aufgesaugt. Werde mir so bald wie möglich den zweiten Band anschaffen und selbst wenn es heißt, es bahnt sich eine Dreiecksgeschichte an, so fand ich Tiger's Curse wegen dem Setting in Indien und der originellen Idee besonders unter den anderen Fantasy-YA-Contemporary Büchern.

Mit What I Thought Was True kommen wir zum 5. Buch dieses Jahr, dass ich auf englisch gelesen habe. Eigentlich war es zum Lesen für letzten Sommer vorgesehen, dazu bin ich nicht gekommen und das hab ich im Januar diesen Jahres dann nachgeholt. Es ist ein wunderschönes Buch, big love right there ♥ Huntley Fitzpatrick ist nun offiziell meine liebste Autorin, was sommerliche Liebeskitsch-Bücher anbelangt. Man kann so richtig einsinken in die Geschichte und es wird dem Leser auch nicht die aller typischste Storyline vor die Nase gelegt, sondern eine etwas andere mit einer interessanten Protagonisten und das unterscheidet Fitzpatricks Büchern nunmal von anderen. Sie kann etwas Besonderes im Normalen schaffen.

✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎✎

Ich hoffe, dass ich in nächster Zeit doch wieder etwas zu rezensieren habe! Derzeit sieht's etwas schlecht aus, aber in den Ferien geht's bestimmt bergaufwärts =D



Kommentare:

  1. Sußer Post Ley :* Und ich muss ehrlich sagen das mit der Post auf "What I Thought Was True" mehr Lust gemacht hat, als es eine Rezension hätte tun können :D
    (Aber auch nur weil ich glaube ich nur so 3 Rezensionen im Jahr lese, und dann auch nur von Büchern die ich unbedingt lesen will oder die ich schon gelesen habe, und wo ich wissen wollte wie derjenige Blogger das fand, um zu argumentieren :D)
    Bei mir wird das Jahr auch eher solala. Monat 3 dieses Jahr und seit fast 2 Monaten keine Rezi mehr. Tzä.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankööö, ja, ich dachte auch, das ist bei den Büchern besser als elend lange sonstwas Rezis :D Hab da selber wenig Bock alle möglichen Posts zu lesen, deshalb. Genau, man liest viel öfters Rezis von Büchern durch, die man kennt, um dann vielleeeeicht darüber diskutieren oder mitreden zu können ^.^
      Haha, ich topp dich. 1 Rezi glaub ich =P Aber eine gute, zu einem guten Buch, hihi.

      Löschen
  2. Oft sind mir solcher kurze Rückmeldungen sogar noch lieber- denn wenn ich eine positive Rezension lese und mich der Inhalt anspricht, dann lese ich es so oder so, auch wenn es kleine Mängelchen hat. Deswegen sind einfache Short-Reviews wie diese bei mir höher im Kurs. Übrigens kenne ich ausser "The Duff" und "Silber" noch keines der Bücher, also danke viel mal für die Tipps!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso! Immerhin will ich mir für Rezis, die ich wirklich lesen möchte, Zeit nehmen und die hab ich so selten. Dann sind kurze Sachen schon oft besser ;) Schön, dass dir das gefällt, dann mach ich sowas vielleicht öfter!
      Gerne, gerne, kann ich echt alles empfehlen =D

      Löschen

Irgendwelche Gedanken, Lob oder Kritik?
Jeder Kommi wird gelesen und beantwortet, Indianerehrenwort!!
Ley ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...