Wirkliche Seiten zu sehen

ReZi | Daughter of Smoke and Bone | Laini Taylor

Mittwoch, Juli 8 | 17 Beloved Words

Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft. Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen. Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.
Meine Meinung
DoSaB ist ein Urban Fantasy Buch, bei dem es endlich nicht mehr nur um den Love Interest geht. Nein, vielmehr ergründen wir zusammen mit Karou diese Welt, die Laini Taylor erschaffen hat. Sie hat völlig neue Kreaturen, neue Ideen, neue Settings geschaffen. Während dem Lesen kam mir oft der Gedanke: Danke, dass endlich jemand mal wieder ein neues Buch geschrieben hat. Keinen Abklatsch, sondern seine eigenen Gedanken.

Karou selbst ist ein Mysterium. Auch für sich. Ihre eigenen Geheimnisse zu entdecken, Prag und andere, fantastische Orte kennen zu lernen, das ist Teil des Charmes in diesem Buch. Außerdem ist sie ein Charakter, den man auch wirklich kennen lernt. Ein CHARAKTER. Der Charakteristika hat und nicht nur aus der puren Liebe zu ihrem Schnuggi besteht. Sie hat Hobbys, enge Freunde, Lieblingsorte und -getränke. Ihr Zeichnen zum Beispiel, das gehört zu ihr wie ihre Arme und Beine. Ihre Freundschaft zu Zuzana, die ist authentisch, es gibt Auf und Abs und auch Versöhnung. Sie ist allerdings gleichzeitig seeeehr kompliziert und versteht sich ja selbst kaum. Wer genau sie ist, woher sie kommt, zu wem sie gehört, all diese Fragen sind nur angefangen worden beantwortet zu werden. Ich habe das Gefühl, der erste Teil ist nur eine große Einführung oder Einleitung, die zum Kern der Geschichte in den weiteren Teilen führt. Und mir persönlich gefällt das. Laini Taylor hat sich sozusagen ein ganzes Buch genommen, um die Entdeckung der Fantasy-Anteile der Geschichte zu beleuchten und ergründen. World Building wird WORLD BUILDING. Ganz groß geschrieben und ernst genommen. Wir kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern erfahren eben so viel wie Karou. Durch die Perspektivenwechsel zu Akiva, dem Love Interest und genauso wunderbaren Hauptcharakter, sogar etwas mehr. Die Welt, wie sie in Daughter of Smoke und Bone ist, die wird nach und nach erklärt. Es hat mir total Spaß gemacht und war fesselnd, die Ideen Taylors zu verfolgen und neue authentische, mysteriöse Kreaturen zu haben.

Was mir noch zu gesagt hat, war der Plot. Auch wenn viel verschiedenes angesprochen wird im Buch, folgt es einem roten Faden und führt zu einem sehr spannenden, tollen, unglaublich gemeinem Ende. Es ist schwer darüber zu schreiben, ohne zu spoilern. Nur kann gesagt werden, das wir zwischen Welten und Zeiten und Charakteren hin und her springen und das alles zusammengeführt wird. Als Leser konnte ich mitverfolgen, warum Karou ist, wer sie ist und was dafür verantwortlich war. Ich hatte um ehrlich zu sein, nicht erwartet, dass das Buch so dermaßen neue Ansätze verfolgen würde und war positiv überrascht und dann begeistert, welche Wendungen das Buch machte.

Mein Urteil
Wer endlich wieder ein Urban Fantasy haben will, das kein Abklatsch von etwas anderem ist, der ist mit Daughter of Smoke and Bone auf der richtigen Fährte. Karou ist ein wunderbar mysteriöser, sympathischer Charakter, der viel zu bieten hat. Genau wie der Plot. Noch dazu bin ich von den Kreaturen und dem World Building sehr angetan und freue mich sehr, den zweiten Band zu lesen, um noch mehr zu erfahren.

4 von 5 Coffee Hearts
Gute Einführung in eine sehr komplexe Geschichte.
Infos

von Laini Taylor
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Hodder & Stoughton
Seiten: 418




Kommentare:

  1. Super Rezi Ley und kann nur zustimmen! :)
    Nureines verstehe ich nur: Du schwärmst die ganze Zeit nur praktisch vom Buch, wieso dann nur 4 von 5? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeeschööön =D
      Also, ich war auch kurz davor, 4,5 oder 5 Herzen zu vergeben, aber wie gesagt: es wirkt wie eine Einführung. Ist noch nicht das ganze. Irgendetwas fehlt noch und deshalb ist Luft nach oben da, für eine richtig tolle Auflösung und Geschichte ^.^

      Löschen
  2. Mir gings genauso. Generell ist das erste, was mir zu den ersten beiden Teilen dieser Trilogie einfällt, dass es einfach mal neu und innovativ ist. Die Story, die Idee, die Charaktere ... Offensichtlich geht sowas doch noch. *-*

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hast du denn schon den dritten gelesen oder kommt das noch? Ich hab bis jetzt von allen Teilen eigentlich nur gutes gehört und freu mich da total drauf!
      Ja, ich war froh, sowas mal gefunden zu haben in einem Buch, in den letzten paar Jahren gibt es das viel zu wenig - leider =(
      Liebe Grüße zruck!

      Löschen
    2. Der dritte erscheint ja erst in knapp zwei Wochen, aber dann wird er auf jeden Fall von mir gelesen. ^^
      Stimmt, das gehört immer mehr zu den aussterbenden Phänomenen. :/

      Löschen
    3. Achso! Hmm, irgendwie dachte ich, der ist schon erschienen - vielleicht schon auf englisch? Liest du die Bücher auf deutsch? ^.^
      Leider leider! Es werden nur Schnulzen YA Bücher gehyped, sehr traurig, meiner Meinung nach D=

      Löschen
    4. Ich les die Bücher auf Deutsch; auf Englisch ist der dritte Teil schon erschienen, sorry. ;)
      Hin und wieder etwas Neues wäre wirklich nicht schlecht - mich nervt dieses Mainstream Zeug allmählich auch. ^^

      Löschen
    5. Ahhh, jetzert verstehma uns =D War schon ganz verwirrt - na ich hoffe dann mal, dass der dritte Teil dir genauso gefallen wird wie die Vorgänger!
      Mir persönlich geht es mittlerweile so, dass ich YA Bücher ja doch sehr süß finde und gut für zwischendurch - als Unterhaltung auf jeden Fall spaßig! Allerdings meine ich, dass es bestimmt möglich wäre, tolle, auch mal anspruchsvolle Literatur für Jugendliche (Young Adults eben) zu schreiben, in der spannende, nicht so oft behandelte Themen vorkommen. Ich habe nur das Gefühl, dass die Verlage mittlerweile so sehr auf "Schundliteratur" für unsere Altersgruppe aus sind, da sie gemerkt haben "oh, Liebe + heißer Kerl + kaum Plot + dummes Mädchen (überspitzt gesagt) funktioniert - na dann verlegen wir nur noch sowas!" Deshalb kann ich mir vorstellen, dass manche Bücher, die ihnen gesendet werden und natürlich von einem Lektor oder Lektorin nochmal überarbeitet werden müssen gar keine Chance haben. Es muss ja nicht das perfekte Buch sein, dass beim Verlag ankommt, die werden ja nochmal auch durchgegangen. Bloß ich glaube - jedenfalls wirkt es auf mich so -, dass andere Ideen als diese stereotypische, die ich oben hingeschrieben hab, nicht mehr gern gesehen sind bzw. sehen die Verlage vielleicht schon drüber hinweg, obwohl so viel möglicherweise daraus gemacht werden könnte.
      Hach, ich kann über dieses Thema sehr viel und ewig diskutieren. Derzeit bin ich auf alle Fälle echt enttäuscht von der gegenwärtigen Jugendliteratur. Wir werden sehen, wo uns das hinführt. Oder was wir dagegen tun werden ;)

      Löschen
    6. Hoffe ich auch. ^^ Und dass dir die Fortsetzungen auch so gut gefallen wie der erste Teil. ;)
      Solange der Stil in Ordnung ist, sind diese Bücher auch durchaus unterhaltsam, allerdings wären ein paar neue Ideen doch ganz gut. Aber ich schätze, du hast Recht. Dieses Konzept verkauft sich, also nehmen Manuskripte vorrangig Bücher in diesem Stil an und potenzielle originelle Manuskripte landen im Mülleimer - gerade diese Entwicklung nervt mich. (Von der Tatsache, dass der Anteil deutscher Autoren auf dem Markt durchaus mal erhöht werden könnte, reden wir am besten gar nicht erst.) Klar, neue Ideen bergen ein gewisses Risiko. Aber manchmal ist es das wert. Denn immer nur das Gleiche zu lesen nervt irgendwann.
      Als beste Ausnahme fällt mir momentan auch wieder Antonia Michaelis ein - kennst du die? Ihr Stil hebt sich ziemlich von der Allgemeinheit ab. Von daher bin ich mir sicher, dass es möglich ist, neue Ideen zu entwickeln. Sie müssen nur eine Chance bekommen.
      Dreiecksgeschichten bin ich jedenfalls total leid, ebenso wie schwache Protagonistinnen oder ein schwacher Plot. Allerdings gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich der Trend nicht doch wieder zugunsten neuer Ideen wendet. ;) Und zur Not protestieren wir. ;D

      Löschen
    7. An Antonia Michaelis hab ich auch schon bei dem Kommentar, das ich davor geschrieben habe gedacht! Da ich jedoch leider noch keins ihrer Bücher gelesen habe, wollte ich dann doch nix dazu sagen - aber sie zum Beispiel könnte doch mal ein Vorbild dafür sein, wie der deutsche Literaturmarkt aussehen sollte. Ich stimme dir wirklich in allen Punkten zu!
      Uff. Dreiecksgeschichten. Don't even get me started.
      Ich finds halt auch schade, weil ich denke, gute Autoren, die solche typischen YA Bücher gut schreiben, könnten noch ganz andere tolle Bücher zu guten Themen schreiben, was sie jedoch nicht machen, weil sie sonst nicht gehyped werden würden. Richtig schade.
      Einen Boykott starten oder so, das wäre doch echt mal nicht schlecht!

      Löschen
    8. Solltest du nachholen, ich entwickle mich allmählich zu einem Antonia-Michaelis-Fan. :D Gerade ha ich "Niemand liebt November" gelesen, was gleich ein neues Lieblingsbuch ist. *-* Wunderschönes Beispiel dafür, wie schön die deutsche Sprache und deutsche Bücher sein können.
      Gibt es eigentlich überhaupt jemanden, der Dreiecke WIRKLICH richtig gerne mag? :'D ... gerade deshalb so unverständlich, dass die immer noch in Massen produziert werden.
      Da stimme ich dir ebenfalls zu. Manche haben einen richtig tollen Stil, der einfach nicht genutzt wird. -,-
      Wenn wir einen Großteil der Bloggerszene mobilisieren würden, wäre der sogar gar nicht mal so unbeeindruckend! :D

      Löschen
    9. Jaaa jaaa, ich weiß *shameonme*
      Ne. Also. Ich hoffe jedenfalls, nicht. Ich meine, es ist maaal ganz witzig, ein Hin und Her zu spüren, das gibt es ja auch im echten Leben. Es muss allerdings gut geschrieben, authentisch und nicht zu kitschig sein. Selbst dann glaube ich kaum, dass es eine angenehme Situation ist oder es uns Lesern eigentlich gefällt :P
      Stimmt, mittlerweile sind die Verlage uns ja doch sehr zugetan und wir sind ne riesen Community geworden - so riesig, dass ich kaum mehr einen Überblick habe, um ehrlich zu sein =D

      Löschen
    10. In jedem zweiten Buch kommt ein Liebesdreieck vor, wenn man das auf das Leben übertragen würde, wäre somit jeder zweite Mensch in zwei gleichzeitig verliebt. xD Unsere arme Gesellschaft ...
      Ich bezweifle, dass es überhaupt noch möglich ist, einen Überblick zu haben. :D

      Löschen
  3. LEY!
    Das Buch habe ich schon seit Ewigkeiten hier rumliegen und noch nie angerührt. Deine Rezension klingt wirklich sehr überzeugend, vielleicht muss ich es ja bald mal doch lesen... Jetzt wo ich gerade sowieso krank werde habe ich ja Zeit hehe. "und nicht nur aus der puren Liebe zu ihrem Schnuggi besteht" – ich musste laut loslachen :D Geniale Rezension!
    Allerliebste Grüße!
    Pauline/Jada

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du!!! Lang nix mehr gehört voneinander ♥
      Ohhh, das freut mich - es ist ein richtig gutes Buch und wird dir garantiert gefallen!
      Haha, ja, ist doch echt wahr, dass es dauernd nur darum geht in letzter Zeit, vor allem in der YA Szene ...leider :(
      Hoffe, dir geht es bald besser ♥♥♥
      Dankeschön, hab mir Mühe gegeben =D
      Allerliebste Grüße zruck - awesome to have you back!

      Löschen
  4. Leyleyley du hattest mich doch deletzt nach meinem Design gefragt! Den genauen Link habe ich nicht mehr, aber die Seite kann ich dir nennen. Da gibt es ganz viele schöne Designs! http://www.seobloggertemplates.com/
    ♥ Marsiiiiii (Gott ich hab mich echt schon lange nicht mehr Marsi genannt ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, danke, werde da mal gleich nach was suchen!
      Hihi, ja wir steigen doch alle grad erst wieder ein in unser Bloggerleben ;)

      Löschen

Irgendwelche Gedanken, Lob oder Kritik?
Jeder Kommi wird gelesen und beantwortet, Indianerehrenwort!!
Ley ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...